Home | Kontakt | Impressum
Suchen/Search
>> Tuexenia
>> Synopsis
>> Mitteilungen der flor.-soz. AG (Archiv)
Inhaltsverzeichnisse
>> Beihefte / Exkursionsführer
>> Buchbesprechungen
>> Historie
>> Organisation
>> Mitglieder
>> Veranstaltungen
>> Förderpreis
>> Links

Logo Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft

Letzte Aktualisierung: 08.12.16


Sie sind Besucher Nr. 7824765
seit dem 24.03.2010

     

Band 22: Matuszkiewiscz, W. (1980): Synopsis und geographische Analyse der Pflanzengesellschaften Polens S. 19 - 50

Synopsis und geographische Analyse der Pflanzengesellschaften von Polen

Nach einer kürzlich abgeschlossenen kritisch-syntaxonomischen Überprüfung der Vegetationseinheiten von Polen wird eine vorläufige arealgeographische Analyse der Vegetation auf der Grundlage von 365 bis jetzt für das polnische Staatsgebiet nachgewiesenen Assoziationen angestellt. Nach einer kurzen Besprechung der vegetationsgeographischen Lage Polens, welche den Übergangscharakter des Landes zwischen West- und Osteuropa stark betont (siehe auch Abb. 1-5), werden die Ergebnisse der geographisch-statistischen Analyse des Gesellschaftsbestandes besprochen und graphisch in Form von Strukturdiagrammen (Abb. 7-9) dargestellt. Die räumliche Verteilung der wichtigsten geographischen Elemente wird erörtert und durch schematische Häufigkeits-Karten (Abb. 10-14) illustriert. Besondere Aufmerksamkeit wird den gebietseigenen subendemischen Assoziationen gewidmet; sie werden in Bezug auf ihre regionale und vertikale Verbreitung eingehend analysiert (Abb. 14-16) sowie einzeln angeführt und kurz beschrieben. Im weiteren wird versucht, eine synchorologisch begründete Raumgliederung durchzuführen (Abb. 17). Die abgegrenzten Raumeinheiten werden provisorisch in ein System gebracht und vegetationsgeographisch gekennzeichnet. Anschließend wird die vorgeschlagene Gliederung mit der nach komplexgeographischen Gesichtspunkten erarbeiteten naturräumlichen Gliederung Polens (Abb. 2) verglichen; eine weitgehende Übereinstimmung beider Karten wird festgestellt. Der arealgeographischen Analyse der Vegetation von Polen folgt eine systematische Übersicht der Assoziationen; sie lassen sich in 109 Verbände, 58 Ordnungen und 41 Klassen einordnen.

The author has used the recently completed critical syntaxonomical examination of vegetation units of Poland for the purpose of a provisional analysis from the point of view of the geographical range in Poland. The list of 365 associations established for the territory of the Polish State is taken as a basis for this. After a brief presentation of the geographical vegetation condition in Poland, in which the border character of the country between Western and Eastern Europe is emphasized (see also fig. 1-5), the author shows the results of his geographico-statistical analysis of the community composition and presents it also graphically in the form of structure diagrams (fig. 7-9). This is followed by the spatial distribution of the most important geographical elements and illustrated by schematic concentration maps (fig. 10-14). Special attention is paid to the subendemical associations confined to the individual areas in Poland; they are examined in regard to their regional and vertical expansion (fig. 14-16), individually demonstrated and shortly described. The author then endeavours to give a synchorologically founded spatial subdivision of Poland (fig. 17). The regional units are provisionally set up in a hierarchy and characterized from the point of view of vegetation geography. The proposed subdivision is compared with the map of natural regions of Poland elaborated from the complex-geographical point of view; both maps are to a high extent conform. The geographical analysis of the vegetation in Poland is followed by the systematic list of the associations; these belong to 109 alliances, 58 orders and 41 classes.

zurück